Update einer Ikone: Neuer California 6.1 mit digitaler Steuerung der Camper-Funktionen.

Die wichtigste technische Veränderung auf der fahrdynamischen Seite ist der Wechsel von einer hydraulischen zu einer elektromechanischen Servolenkung. Durch diese nun ansteuerbare Lenkung wird der California 6.1 im Herbst 2019 mit zahlreichen neuen Assistenzsystemen auf den Markt kommen. Das erweiterte Spektrum beinhaltet unter anderem den Spurhalteassistent "Lane Assist", den Parklenkassistenten "Park Assist", einen Flankenschutz (warnt beim Rangieren vor Hindernissen) und den "Trailer Assist" (vereinfacht das Rangieren mit Anhänger). Neu und serienmäßig an Bord wird zudem der Seitenwindassistent sein; er stabilisiert den California 6.1 automatisch bei Windböen.
T6

Neu konfiguriert wurde auch das Antriebsprogramm. Der serienmäßig front- und optional allradgetriebene California 6.1 wird mit hocheffizienten 2,0-Liter-Turbodieselmotoren (2.0 TDI) durchstarten, die alle die Abgasnorm Euro-6d-TEMP-EVAP erfüllen.Unabhängig von allen neuen Features des California 6.1 gilt wie immer, dass an allen cleveren Detaillösungen festgehalten wird, die dieses Reisemobil so einzigartig praktisch und damit letztendlich zur Ikone machen - etwa den in der Schiebetür integrierten Campingtisch und die in der Heckklappe verstauten Campingstühle.